A A A

Im September letzten Jahres hatte ich bereits einen Beitrag dazu geschrieben (klick), dass ich nicht 24 Stunden am Tag 7 Tagen die Woche erreichbar sein kann (und möchte), doch offensichtlich ist dieser wieder in Vergessenheit geraten. Unter "Kontakt" habe ich meine Erreichbarkeitszeiten zwar seither stehen, seit einer Weile auch in meiner eMail-Signatur, dennoch bekomme ich oft schon nach kurzer Zeit Nachfragen, ob die eMail nicht angekommen sei oder warum ich noch nicht geantwortet habe. Dabei werden sämtliche Kommunikationskanäle (Facebook, WhatsApp, Anruf - auch nach 21 Uhr abends und sonntags) genutzt. Leider wird aus den Ausnahmen, wenn es mir möglich ist, außerhalb dieser Zeiten auf eMails zu antworten, sofort wieder die Regel gemacht, weshalb ich mich gezwungenermaßen dazu entschlossen habe, ab sofort ausschließlich innerhalb dieser Zeiten auf eMails zu reagieren. Außerdem bekommt nun jeder, der mir eine eMail schreibt, eine automatisierte Antwort, in der ich auf meine Erreichbarkeitszeiten hinweise, wodurch jeder direkt die Bestätigung hat, dass die eMail eingegangen ist und schnellstmöglich (innerhalb der genannten Zeiten) beantwortet wird.

Ich finde es ehrlich gesagt sehr schade, dass ich das Ganze dermaßen betonen muss. Umgekehrt ist doch jeder andere auch froh, wenn er Feierabend oder Wochenende hat - und bei mir ist es nicht so, dass ich außerhalb dieser Zeiten nicht arbeite. Ich stehe bereits um kurz nach 5 Uhr auf, um diverses (bisher auch eMails) zu erledigen, bevor ich mich um meinen dreijährigen Sohn kümmere. Sobald er abends im Bett ist, bereite ich Workshops vor, plane neue Projekte und Video-Tutorials, was ich in den Stunden tagsüber nicht unbedingt alles schaffe. Mindestens einmal monatlich richte ich samstags Workshops aus (teilweise auf Kundenwunsch auch öfter) und gerade während der derzeitigen Sale-A-Bration bin ich auch freitagsabends und selten sogar sonntags bei Kunden zu Stempelpartys. Ich kenne den Spruch "selbst und das ständig", aber ab und an bitte ich darum, auch mir eine Auszeit zu gönnen. So gehört - bis auf Ausnahmefälle - der Sonntag ausschließlich meiner Familie. Und auch abends freue ich mich, einfach mal mit meinem Mann auf dem Sofa sitzen und nach nicht selten anstrengenden Tagen noch ein wenig Zweisamkeit genießen zu können. Umgekehrt gilt doch sicherlich das Gleiche?

Ich lasse keine Nachrichten unbeantwortet, doch bitte ich um Beachtung und Verständnis meiner Erreichbarkeitszeiten, in denen ich - in der Reihenfolge des Eingangs - gerne auf eMails antworte, Anrufe entgegennehme usw.:

Montag bis Freitag: 08.30 Uhr bis 14.30 Uhr


Ich hoffe, es nimmt mir niemand übel, dass ich darauf noch einmal so deutlich hinweise, doch gerade in letzter Zeit häufen sich wieder die Nachfragen, warum ich auf eine Mail von z.B. Samstagnacht um 23 Uhr am Sonntagmorgen um 9 Uhr noch nicht beantwortet habe. Ich sehe daher keine andere Möglichkeit, als das Ganze hier noch einmal zu betonen und diese Zeiten nun strikt einzuhalten. Das gilt auch für Nachrichten über meine Facebook-Fanpage, meinen Instagram-Kanal oder übers Handy.

Ich liebe meinen Job als Demonstratorin wirklich sehr und bin im Zuge dessen gerne für dich und deine Fragen da, aber meine Familie steht immer an erster Stelle und ich möchte nicht ständig "mal eben" eine Nachricht beantworten müssen. Zudem merke ich, dass mich dieser ständige "Druck" in meiner Kreativität einschränkt und ich möchte den Spaß an dem, was ich tue, nicht verlieren.

Kommentare (0)

Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Kommentar als Gast veröffentlichen. Registriere Dich oder melde Dich zu Deinem Benutzerkonto an.
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen