A A A

Kürzlich erreichte mich die traurige Nachricht, dass eines meiner Teammitglieder seine Mutter verloren hat. Um ihr meine Anteilnahme auszudrücken, habe ich diese Karte gebastelt:


Trauerkarte Blaetterzweig 1 2017

 

Insbesondere bei Trauerkarten mag ich es sehr schlicht. Der Zweig ist aus dem Thinlits-Set "Blütenpoesie", der Text aus dem Stempelset "Rosenzauber". Damit das Ganze nicht zu steril wirkt, habe ich im Hintergrund noch schiefergraue Sprenkel auf dem flüsterweißen Karton aufgebracht.


Trauerkarte Blaetterzweig 2 2017


Das Basteln von Karten dieser Art fällt mir nicht annähernd so schwer, wie die passenden Worte zu finden, die in die Karte geschrieben werden. Was soll man einem Menschen sagen, der einen schweren Verlust erfahren hat?

 

Merken

Das könnte dich auch interessieren:

Schneemann im Glas

You're a good egg - Sammelbestellung am 31.03.

Video-Tutorial: Labello-Karte

Personen in dieser Konversation

Kommentare (6)

  • Liebe Jana,
    ein trauriges Thema ist das, aber deine Karte ist sehr schön. Schlicht und doch sehr edel.
    Liebe Grüße, Susi

  • Als Antwort auf: Susi

    Ich freue mich, dass dir meine Karte gefällt, Susi! Immerhin ist das ein besonders sensibles Thema ...

    Liebe Grüße
    Jana

  • Du hast Recht, liebe Jana, solche Karten werden auch gebraucht. Ich mag bei deiner Kartei diese Schlichtheit. Sie strahlt so eine Ruhe aus. Und ja, es ist schwer, die passenden Worte zu finden. Ich versuche dann, meine eigenen Gefühle in Worte zu fassen. Ist auch nicht leicht, aber leichter. LG Martina

  • Als Antwort auf: Martina B.

    Ich freue mich, dass meine Karte bei dir so ankommt, wie ich gehofft sie gestaltet zu haben. Ich danke dir für deinen lieben Kommentar, Martina!

    Viele Grüße
    Jana

  • Die Sprenkel geben der Karte das gewisse Extra, der Anlaß ist leider sehr traurig. LG Christiane

  • Als Antwort auf: Christiane Gercke

    Dankeschön, Christiane! Ohne die Sprenkel fehlte der Karte meiner Meinung nach einfach was.

    Viele Grüße
    Jana